Vertrieb und Vertriebsleitung 

Pensionsabgänge machten die Neubesetzung einer Vertriebsstelle in einem speziell für Insert- und Drahtumspritzungen bekannten Unternehmen notwendig. Aufgrund der wirtschaftlichen Situation des Unternehmens eine herausfordernde Aufgabe, welcher ich mich mit Begeisterung und viel persönlichem Einsatz stellte.


Einer Leitungsfunktion entsprechend, war eine geeignete Verteriebsstrategie zu entwickeln, die Neukundenaquise zu starten, Vertragsprüfungen und Verhandlungen zu führen. Das Ergebnis eines gemeinsam mit dem Controlling überarbeiteten Kalkulationsmodelles war in der Folge in Preisverhandlungen mit den Kunden umzusetzen. Nicht zu vergessen natürlich die Überarbeitung und Pflege eines entsprechenden Kennzahlensystems.


Im Rahmen des Eigentümerwechsels, welcher Ende 2017 bis April 2018 erfolgte, war zudem noch so manches hochkarätige Besuchsteam zu betreuen.


Auch die Angebotserstellung besonders komplexer und aufwändiger Projekte lag in meiner Alleinverantwortung. Ein nicht ausschließlich der wirtschaftlichen Situation geschuldetes Reserourcenthema machte es zudem unumgänglich, im Auftragsfall auch die gesamte technische und wirtschaftliche Betreuung des Projektes bis auf shop floor Ebene und über alle Bereiche hinweg zu ziehen. Dies um so mehr, als mit diesen Neuprojekten auch ein Technologieschub durchs Unternehmen getragen werden musste.

Aufgrund meines umfassenden Fachwissens über alle Bereiche der innerbetrieblichen Wertschöpfungskette hinweg, fungierte ich zusätzlich noch als Ideengeber für zahlreiche Einsparungs- und Verbesserungspotentiale.

So wurden einige Leuchtturmprojekte ins Haus geholt und Budget entsprechend umgesetzt.